Avid

Avid bietet Schnittsoftware für den professionellen Bereich und hat gleich mehrere Produkte, die teilweise für Spezialfälle wie das Schneiden von Newsbeiträgen genutzt werden. Mit den High-End Produkten werden regelmäßig große Hollywood Produktionen geschnitten, hier die wichtigsten Programme von Avid für den Schnitt von Filmen für TV und Kino.

Avid Media Composer

Der Media Composer ist das Flagschiff für nicht-lineare Medienbearbeitung von Avid. Die erste Version kam 1989 für den Mac auf den Markt, seit dem hat sich viel getan und mittlerweile läuft der Media Composer auch auf Windows XP, Windows Vista und Mac OS X. Gerade im hochprofessionellen Bereich ist der Media Composer nahezu unangefochten in vielen großen Produktionen im Einsatz. Dazu zählen zum Beispiel "Ocean's Thirteen", Spiderman 3, Star Trek, James Bond und Transformers 2. Der Konkurrent Final Cut Pro für den Mac hat seit 2007 große Marktanteile von Avids Vorherrschaft eingenommen.

Avid Media Composer

Die Featureliste des Media Composer ist extrem lang, die wichtigsten Merkmale sind:
  • Mixen und Anpassen verschiedener Videoformate, Frameraten und Auflösungen
  • RED: 3D stereoskopisches Bearbeiten
  • Kollaboratives Arbeiten an einem Projekt möglich
  • Material optimierbar für DVD und Blu-Ray
  • verarbeiten einer vielzahl von Formaten wie DV (25,50,CAM...), GFCAM, HDV, NTSC, PAL, RED, unkomprimiertes SD und HD, VC-1 und XDCAM

Um mit dem Avid Media Composer arbeiten zu können, sollte man schon mindestens einen Dual Core Prozessor, mindestens 2GB RAM und eine NVIDA Quadro FX Grafikkarte haben.

Genug gelesen, hier ein Video, dass den Avid Media Composer und Meinungen über ihn zeigt.


Links:
Avid DS

Avid Digital Studio soll eine komplette Arbeitsstation für Video- und Audiobearbeitung darstellen. Avid DS wurde von SoftImage in Montreal entwickelt und kurze Zeit später von Avid gekauft. Zu den Features gehören Video Timeline Editing, ein objektorientiertes Vector Zeichenwerkzeug, 2D Ebenenmanipulation und eine 3D Umgebung. Avid DS 10 läuft nur auf Windows XP (32 oder 64 Bit).

Avid DS

Links:
Avid Symphony Nitris DX

Symphony Nitrix DX setzt den Schwerpunkt auf das Editieren von langlaufenden Projekten, wie mehrteilige Dokumentationen oder TV Serien. Bei solchen Projekten kommt es besonders auf eine Echtzeitperformance des Systems an und dass das Material effizient gespeichert wird. Mit dem Avid DNxHD Codec erreicht man hohe Qualität zu niedrigen Speicherkosten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Kollaborationsaspekt der Software. Projekte können somit nicht nur an einem Arbeitsplatz, sondern einer ganzen Abteilung zugänglich gemacht werden, was zu schnelleren Arbeitszyklen führt.

Avid Symphony Nitris DX

Gerade wegen der Echtzeitforderung kommt Avid Symphony Nitris DX mit eigener Hardware als PC oder Mac. Der PC ist eine HP Z800 Workstation mit einem Dual Quad Core Xeon Prozessor mit einer 320 GB SATA Platte, 6GB RAM und einer Nvidia Quadro FX4800 Grafikkarte auf dem Windows Vista Business 64-Bit Betriebssystem.
Die Workstation von Apple ist ein Apple MacPro mit einem QuadCore Intel Xeon Prozessor, einer 640 GB SATA Platte, 6GB RAM und einer Nvidia GeForce GT 120 auf dem MacOS X Betriebssystem.

Links:

Avid hat eine vielzahl von Produkten im Angebot, auf den ersten Blick ist oft nicht klar wo genau die Unterschiede bestehen. Avid hat dazu eine gute Übersicht, in der man die verschiedenen Avid Produkte vergleichen kann.

Logos © Avid