Filmkritik zu American Dreamz - Alles nur Show

American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show
Gesangsshow mit den üblichen Vertretern

American Dreamz ist eine fast unveränderte Art der Show American Idol - Einer Show, in der Nachwuchsgesangstalente gesucht werden um diese eventuell vermarkten zu könnne. Der vom Publikeum beliebte Showmaster Martin Tweed legt eine neue Staffel seiner Erfolgsshow auf, obwohl er der Bewerber müde ist. Darum möchte er diesmal auch eine ganz besondere Kombination aus Talenten für ein wenig mehr Spannung und Abwechslung...

Satirisch, politisch, unterhaltsam

Auch wenn American Dreamz eine durchschnittliche Story enthält, sind manchmal die Teilnehmer der echten Gesangsshows unterhaltsamer. Es ist nicht so, dass man sich zu Tode langweilt, aber richtige Spannung und interessante Wendungen kommen auch nicht auf.

Fazit
Insgesamt ist American Dreamz ein Film den man nicht gesehen haben muss. Neues gibt es nicht, wer irgendwelche der vielen Talentshows kennt, wird in American Dreamz sicherlich das ein oder andere wieder finden, dass ihm Freude macht, wer solche Shows generell nicht leiden kann wird diesen Film wahrscheinlich auch nicht lieb gewinnen. /dd

alle Bilder © UIP


Cinefreaks Wertung:


 

Fakten

Originaltitel:American Dreamz
Land/Jahr:USA 2006
Genre:Komödie
Regie:Chris Weitz, Paul Weitz
Drehbuch:Paul Weitz
Studio:UIP
FSK:
ab 6
Länge:107 min.
Deutschlandstart:15.06.2006
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Hugh Grant Hugh Grant
als "Martin Tweed"
Dennis Quaid Dennis Quaid
als "Präsident Staton"
Mandy Moore Mandy Moore
als "Sally Kendoo"
Willem Dafoe Willem Dafoe
als "Wally Brown"
Chris Klein Chris Klein
als "William Williams"

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show American Dreamz - Alles nur Show
alle Bilder © UIP

Kommentare